Grundregeln Roulette

Roulette ist weniger eine Frage der richtigen Strategie, als vielmehr reine Glückssache. Spielen Sie allerdings wenn möglich europäisches Roulette. Amerikanisches Roulette unterscheidet sich vom europäischen Roulette dadurch, dass es beim amerikanischen Roulette neben der „0" auch noch eine „00" gibt, insgesamt also 38 Felder statt 37. Im Folgenden finden Sie ein paar einfache Grundregeln, die Sie unbedingt beachten sollten, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen:

  • Wetten Sie am besten auf die einfachen Chancen (rot-schwarz, gerade-ungerade, niedrig-hoch). So halten Sie das Risiko und den Bankvorteil gering und bekommen Ihre Gewinne 1:1 ausbezahlt.
  • Spielen Sie nur in Casinos, die europäisches Roulette im Angebot haben. Die zusätzliche „0“ beim amerikanischen Roulette erhöht den Bankvorteil von 2,7% beim europäischen Roulette auf 5,3%.
  • Übertreiben Sie nicht und halten Sie Ihr Roulette Spiel stets Rahmen.
  • Setzen Sie beim amerikanischen Roulette niemals auf die obere Linie (Five-Spot Wette, 0, 00, 1, 2, 3).
  • Legen Sie Ihr Budget im Voraus fest und halten Sie sich unbedingt daran. Hören Sie auf zu spielen, sobald Ihr Einsatz verloren ist. Spielen Sie nur zum Vergnügen Roulette, niemals aus anderen Gründen.

Inside Bet – Mehrfache Chancen bzw. Wetten, die auf Zahlen oder Zahlenkombinationen abgeschlossen werden, die sich innerhalb des Zahlengitters

befinden.

Outside Bet – Einfache Chancen bzw. 2:1 und 1:1 Wetten, die auf Ereignisse außerhalb des Zahlengitters abgeschlossen werden.

Roulette ist der französische Ausdruck für „kleines Rad”. Zur Herkunft von Roulette gibt es die unterschiedlichsten Theorien. Wahrscheinlich wurde Roulette in seiner heutigen Form im England des späten 18. Jahrhunderts erfunden. Die Gebrüder Blanc, die im 19. Jahrhundert die berühmte Spielbank in Monte Carlo betrieben, entwickelten das zugehörige Spielfeld, das sich seitdem kaum verändert hat. Roulette ist das perfekte Spiel für anspruchsvolle Spieler und verfügt seit jeher über einen guten Ruf in der Casinoszene.

Wette Erklärung Gewinnauszahlung
Rot oder Schwarz Eine rote oder schwarze Zahl gewinnt. 1:1
Gerade oder Ungerade Eine gerade oder ungerade Zahl gewinnt. 1:1
Niedrig oder Hoch Eine niedrige (1 bis 18) oder hohe (19 bis 36) Zahl gewinnt. 1:1
Douzaines (Dutzende) Die Zahlen 1–36 sind in drei Dutzende eingeteilt. Setzen Sie Ihre Chips auf eines der Felder „1st 12“, „2nd 12“, oder "3rd 12." 2:1
Colonnes (Kolonnen) Legen Sie Ihre Chips in das Feld unterhalb einer der drei Kolonnen mit der Aufschrift „2 to 1" und setzen Sie so auf alle zwölf Zahlen in dieser Kolonne. „0“ und „00“ sind ausgeschlossen. 2:1
Transversale simple (Line Bet) Man setzt auf die sechs Zahlen zweier aufeinanderfolgender Zeilen des Tableaus, z. B. auf die Zahlen 4, 5, 6, 7, 8 und 9. Legen Sie die Chips dazu rechts außen auf die Linie zwischen den zwei Zahlenreihen. 5:1
Five Bet Diese Wette beinhaltet die Zahlen 0, 00, 1, 2, 3. 6:1
Carré (Corner Bet) Man setzt auf vier auf dem Tableau aneinander grenzende Zahlen. Legen Sie den Chip in die Mitte der gewünschten Zahlen. 8:1
Transversale pleine (Street Bet) Ein Einsatz auf drei Zahlen einer Reihe. Setzen Sie einen Chip auf die rechte Außenlinie der Reihe, auf die Sie setzen möchten. 11:1
Cheval (Split) Man setzt auf zwei benachbarte Zahlen auf dem Tableau. Legen Sie Ihren Chip dazu zwischen die beiden Zahlen (auch „0“ und „00“ möglich). 17:1
Plain (Strait Up) Setzen Sie den Chip direkt auf die Zahl Ihrer Wahl (auch „0“ und „00“ möglich). 35:1

Newsletter


In Den Nachrichten

Casino Artikel