Roulette Begriffserklärung

A

Amerikanisches Roulette – eine der möglichen Spielvarianten beim Roulette. Das Rad hat 38 Einkerbungen, die mit den Zahlen von 1 bis 36, 0 und 00 nummeriert sind.

B

Backtrack – ist der äußere Bereich des Roulettekessels, wo die Elfenbein- oder Plastikkugel läuft, bevor sie ins Rad fällt. Auch unter dem Begriff “Balltrack”

bekannt.

Biased Wheel – ein Roulettekessel, der nicht durch das Zufallsprinzip gesteuert wird. Bestimmt Zahlen gewinnen demzufolge häufiger als andere.

Big Number – dabei handelt es sich um eine Zahl, die häufiger fällt als alle anderen. Eine „Big Number” kann auf ein „Biased Wheel” hinweisen.

Black Action - Wette mit einem schwarzen Chip im Wert von 100$.

Bottom Track – ist der innere Bereich des Roulettekessels, wo sich die Kugel, unmittelbar bevor sie in die Einkerbung rastet, dreht. Dieser Bereich wird entweder leicht abgesenkt oder bleibt unbeweglich.

C

Carré –die französische Bezeichnung für eine Corner Bet auf vier aneinander angrenzende Zahlen.

Chameleon Strategie – davon spricht man, wenn ein Spieler die Taktik und die Wetten eines anderen, erfolgreichen Spielers nachahmt, um ebenfalls zu gewinnen.

Chasing Loses – die Jagd nach Verlusten. Diese Taktik bezeichnet das ständige weitersetzen trotz vorangehender Verluste, um eben diese Verluste zurückzugewinnen.

Check Rack – die Vorrichtung, in der die Roulette Chips aufbewahrt werden.

Cheval –die französische Bezeichnung für eine Split Bet auf zwei aneinander angrenzende Zahlen.

Chip ohne Wert – Ein Roulette Chip, dessen Wert vom Buy-In Betrag und der Anzahl der erstandenen Spielchips abhängt. Wird beim Roulette in der Regel durch die Höhe des Mindesteinsatzes bestimmt.

Choppy Game – eine Partie, bei der sich Bank und Spieler als Gewinner ständig abwechseln.

Column Bet – eine Wette auf eine der drei möglichen Kolonnen.

Corner Bet – Carré. Eine Wette auf vier aneinander angrenzende Zahlen durch Platzierung des Einsatzes zwischen den gewünschten Zahlen.

Croupier – die Bank bzw. der Casinoangestellte, der den Roulette Spieltisch betreut, Geld gegen Chips tauscht, die Gewinne auszahlt, usw.

D

Doppelnull oder 00 – diese Einkerbung bzw. dieses Zahlenfeld gibt es nur beim amerikanischen Roulette.

Dozen Bet – Wette auf ein „Dutzend” bzw. eine der drei möglichen Zwölfergruppen: 1-12, 3-24, 25-36.

E

En Prison – eine Regel, die in manchen Casinos beim europäischen Roulette gilt. Wenn die „0“ fällt, erlauben einige Casinos den Spielern entweder die Hälfte Ihres Einsatzes zurück zu nehmen ( die andere Hälfte gewinnt das Haus) oder die Wette wie sie ist für einen weiteren Dreh liegen zu lassen (En Prison – Im Gefängnis). Wenn der Spieler seinen Einsatz für die nächste Runde liegen lässt, bekommt er im Gewinnfall seinen Einsatz zurück. Verliert die Wette, ist der gesamte Einsatz der Runde verloren.

Europäisches Roulette – eine der möglichen Spielvarianten beim Roulette. Das Rad hat 37 Einkerbungen, die mit den Zahlen von 1 bis 36 und 0 nummeriert sind.

Five Number Bet – eine Wette, die es nur in der amerikanischen Roulette Version gibt. Sie wird auf die Zahlen: 0, 00, 1, 2 und 3 abgeschlossen.

H

House Edge – Hausvorteil, Bankvorteil. Ein Prozentsatz, der den Vorteil des Casinos bezeichnet, anhand dessen sich das Casino finanziert.

High Bet – Wette auf die hohen Zahlen 19-36.

I

Inside Bet – Wette auf eine Zahl bzw. Zahlenkombination innerhalb des Spieltisches bzw. Roulette Tableaus.

K

Kesselfehler – technische Unregelmäßigkeiten im Rouletterad, die dazu führen können, dass gewisse Zahlen häufiger fallen als andere.

Kesselgucken – eine Technik, bei der die Geschwindigkeit der Kugel und der Verlauf der Drehung genau beobachtet werden, um vorhersagen zu können, wo die Kugel liegen bleiben wird.

L

La Partage – eine Regel, die in manchen Casinos beim europäischen Roulette gilt und der En Prison Regel ähnelt. Hier hat der Spieler allerdings nicht die Möglichkeit, die Hälfte des Wetteinsatzes für einen weiteren Dreh liegen zu lassen, sondern verliert automatisch die Hälfte seines Einsatzes.

Low Bet – Wette auf die niedrigen Zahlen 1-18.

M

Martingale System – ein Wettsystem, in dessen Rahmen man auf die einfachen Chancen mit einer Gewinnauszahlung von 1:1 setzt. Beim Verlust wird der Einsatz in der nächsten Runde verdoppelt, um den verlorenen Einsatz wieder zurückzugewinnen.

O

Orphelins – ist das französische Wort für “Waisenkinder” und bezeichnet im europäischen Roulette eine Wette auf drei Zahlen, die auf dem Zahlengitter weit voneinander entfernt liegen, dafür aber nebeneinander im Roulettekessel angeordnet sind (z.B. 6, 3, und 17).

Outside Bet – Wette, die auf Wettereignisse außerhalb des Tableaus abgeschlossen wird und deren Gewinnauszahlung im Verhältnis 1:1 erfolgt - Rot/Schwarz, Hoch/Niedrig, Ungerade/Gerade.

P

Parlay – ein Wettsystem, in dessen Rahmen die Wette der letzen Runde auch für die nächste Runde beibehalten wird und durch weitere Einsätze ergänzt wird.

Payout – Gewinnauszahlung an den Spieler durch das Casino.

Pinching – unerlaubtes Zurückziehen des getätigten Einsatzes, nachdem die Kugel bereits gefallen ist.

Q

Quarter Bet – Corner Bet, Square Bet, Carré. Eine Wette auf vier aneinander angrenzende Zahlen.

R

Rot – eine Wette auf die im Roulettekessel rot unterlegten Zahlen.

Roulette Chips – Casino Chips die ausschließlich beim Roulette gesetzt werden können. Jedem Spieler werden Chips in einer bestimmten Farbe zugeteilt, damit der Croupier die Gewinnauszahlung auch korrekt vornehmen kann.

Roulettekessel – das Rad beim Roulette. Die nummerierten Einkerbungen sind so auf dem Rad angeordnet, dass jede Zahl mit der gleichen Wahrscheinlich gewinnt. Das Rad dreht sich im Uhrzeigersinn und hört auf sich zu drehen, sobald die Kugel, die gegen den Uhrzeigersinn rollt, in eine der Einkerbungen eingerastet ist.

Roulette Strategie – Taktiken zur Erhöhung der Gewinnchancen und Reduzierung der Verluste.

Roulette Spieltisch – der Tisch, an dem Roulette gespielt wird und auf dem sich das Roulette Tableau bzw. Spielfeld und der Roulettekessel befinden.

Roulette Tableau – das Spielfeld beim Roulette, auf dem die Einsätze getätigt werden. Das Spielfeld besteht im Wesentlichen aus dem Zahlengitter und den für die Outside Bets vorgesehenen Feldern.

S

Sechs Zahlen Wette – Line Bet, Transversale simple. Wette auf die sechs Zahlen zweier aufeinanderfolgender Zeilen des Tableaus.

Single Zero Roulette – Europäisches Roulette

Sixainne - französische Bezeichnung für eine Wette auf sechs Zahlen.

Split Bet - Cheval, Wette auf zwei aneinander angrenzende Zahlen.

Straight Bet - Wette auf eine einzelne Zahl.

Street Bet – Transversale pleine. Wette auf drei Zahlen einer Reihe.

Surrender Regel – andere Bezeichnung für die En Prison Regel.

T

Tiers du Cylindre – Wird im Deutschen auch als „kleine Serie“ bezeichnet und umfasst zwölf im Roulettekessel nebeneinander liegende Zahlen.

Transversale – französischer Begriff für die drei Zahlen einer Reihe.

V

Voisins du Zero – Französische Bezeichnung für die „Nachbarn der Null“. Wette auf diejenigen Zahlen, die sich im Roulettekessel in unmittelbarer Umgebung der Null befinden.

W

Wheel Head – englische Bezeichnung für die Drehscheibe mit den nummerierten Einkerbungen.

Wheel Roller – englische Bezeichnung für den Croupier bzw. Dealer beim Roulette.

Wheel Strategies –englische Bezeichnung für Strategien wie Kesselgucken oder das Suchen nach Kesselfehlern.
Mehr zum Thema Roulette finden Sie auch unter dem Menüpunkt „Roulette Verhaltensregeln”.

Newsletter


In Den Nachrichten

Casino Artikel